Warum Sie Klettern ausprobieren sollten

Boulderzone: Warum Sie Klettern ausprobieren sollten 

Menschen, die gerne Sport treiben und sich beschäftigen, sind immer auf der Suche nach neuen Abenteuern. Nun, eines der Dinge, die Sie tun können, um Ihre Trainingserfahrung zu verbessern, ist Klettern. Es ist Ihre Chance, ein Ganzkörpertraining zu absolvieren und dabei viel Spaß zu haben! 

Und nein, Klettern bedeutet nicht unbedingt, sich Hunderte von Metern über dem Boden von der Kante einer Klippe zu baumeln. Diese aufregende Aktivität kannst du direkt hier bei Boulderzone genießen. Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, werfen Sie einen Blick auf einige der Gründe, warum Sie Klettern ausprobieren sollten: 

Es ist erschwinglich

Für die meisten Sportarten müssen die Leute Hunderte oder sogar Tausende von Dollar ausgeben, um mit einer bestimmten Sportart zu beginnen. Dies ist beim Klettern nicht der Fall. Das Einzige, was Sie brauchen, sind allenfalls richtige Kletterschuhe. Wenn Sie weiter fortgeschritten sein möchten, können Sie ein Gurtzeug, einen Chalkbag und ein Seil für weniger als 100 US-Dollar kaufen.

Es belastet Ihren Körper nicht zu sehr

Die meisten Menschen sind von der Idee des Trainings abgeschreckt, weil sie denken, dass es zu schmerzhaft oder zu hart für ihren Körper sein kann. Nun, beim Klettern müssen Sie sich darüber keine Sorgen machen. Wenn Sie es zum ersten Mal ausprobieren, werden Ihre Arme und Beine möglicherweise etwas wund, aber es ist nicht zu anstrengend. 

Klettern ist ein Ganzkörpertraining

Sie können zwei Vorteile aus dem Klettern ziehen. Das erste ist, dass es Ihren Körper nicht zu sehr belastet, und das zweite ist, dass Sie es gleichzeitig als Ganzkörpertraining betrachten können! Ihre Beine helfen, sich gegen die Felsen zu drücken und Ihre Arme und der gesamte Oberkörper helfen, Ihr Gewicht zu ziehen. 

Wenn Sie das Klettern selbst ausprobieren, müssen Sie nicht ins Fitnessstudio gehen oder andere Workouts ausprobieren. Nach ein oder zwei Stunden Indoor-Klettern hier in Boulderzone werden Sie feststellen, dass Sie am Ende sehr müde sein werden. 

Eine großartige Möglichkeit, Abenteuer zu 

erleben Die meisten Menschen haben eine Sehnsucht nach Abenteuern, die sie in bevölkerten Städten nicht finden können. Anstatt ins Grüne zu gehen oder einen Ausflug ans andere Ende der Welt zu unternehmen, kannst du hier in der Boulderzone Area 51 Klettern erleben! Sie können sich mehrere Meter in der Luft aufhalten und sogar im freien Fall fallen, wenn Sie es versuchen möchten! 

Sie können die Aktivität mit anderen genießen. 

Klettern muss keine individuelle Aktivität sein. Sie können es trotzdem mit anderen Menschen genießen, denn beim Indoor-Klettern können viele Kletterer gleichzeitig die Wand erobern. Dies ist Ihre Chance, neue Freunde zu finden, sich gegenseitig anzufeuern und sich gegenseitig herauszufordern, Ihre Grenzen zu überschreiten, um den Aufstieg zu meistern.

Übungen für Kletterer

Boulder Zone Area 51: Übungen für Kletterer

Klettern ist nichts, was man ohne geistige und körperliche Vorbereitung nicht tun kann. Beim Klettern müssen Sie die Kraft haben, Ihre Energie während der Aktivität zu verlängern. Es kann riskant und gefährlich sein, mitten im Aufstieg die Energie zu verlieren, deshalb brauchst du die Kraft, um dich zu zwingen, den Gipfel zu erreichen. 

Um dies zu tun, müssen Sie jeden Tag Übungen durchführen, um Ihre Kraft allmählich zu steigern und bereit zu sein, wenn Sie klettern gehen. Auch wenn Sie gerade nicht aktiv in der Aktivität sind, ist es dennoch ideal, weiter zu trainieren. Hier einige wichtige Übungen zum Klettern:

SchulterdrückenSetzen Sie sich

mit Kurzhantelnmit Kurzhanteln auf einen Stuhl oder stehen Sie auf und heben Sie die Kurzhanteln auf Schulterhöhe mit den Handgelenken nach vorne. Stellen Sie sicher, dass die Hanteln über Ihren Kopf reichen, um Ihre Muskeln vollständig zu dehnen. Diese Übung hilft Ihnen, Ihre Arme zu stärken, die für das Klettern wichtig sind. 

Halt wie aus dem Lehrbuch Beim 

Klettern braucht es einen starken Halt. Die Kraft deines Griffs kann sich lockern, wenn du nicht ständig kletterst. Glücklicherweise hilft dir dies, deinen Griff stark zu halten, wenn du täglich einige Griffübungen machst. Um diese Übung zu machen, halten Sie dicke Bücher in jeder Hand und gehen Sie durch einen Raum, in dem Sie sie halten. Achten Sie beim Halten der Bücher darauf, dass Ihre Hände an den Seiten hängen und die Handflächen zum Boden zeigen.  

Planking

Planking ist eine wichtige Übung, die Ihren Rumpf stark hält. Diese Übung hilft Ihnen, Ihr Gleichgewicht einschließlich der Präzision der Beinarbeit zu verbessern. Achte beim Planken darauf, dass dein Rücken gerade ist und versuche die Position so lange wie möglich zu halten. 

Crunches

Crunches helfen Ihnen auch, Ihren Kern stark zu halten. Achte bei dieser Übung darauf, dass deine Füße flach auf dem Boden stehen und deine Hände hinter deinem Kopf liegen. Sobald du die Crunches machst, sollte sich dein Körper zu deinen Knien kräuseln. 

Trizeps-Dips

Bizeps sind nicht die einzigen wichtigen Körperteile, die gestärkt werden müssen, sondern auch der Trizeps. Verwenden Sie bei dieser Übung zwei Stühle gleicher Höhe. Stellen Sie sie auseinander und legen Sie einen Abstand zwischen sie ein, der ausreicht, um sich einzutauchen. Achte darauf, deine Beine gerade zu halten und tauche langsam und gleichmäßig ein. 

Einbeinige Balance 

Verbessern Sie Ihr Gleichgewicht, wenn Sie die Einbein-Balance-Übung durchführen. Stellen Sie sich dazu 5 Zoll vor eine Wand und heben Sie dann Ihren Fuß mit den Fußsohlen nach hinten vom Boden. Versuchen Sie, 30 Sekunden lang zu balancieren. Wenn Sie denken, dass Sie länger balancieren können, erhöhen Sie es auf 40 Sekunden. 

Halte deinen Körper stark 

Klettern ist die Art von Aktivität, die Ihren Körper stark hält. Mit Hilfe dieser Übungen kannst du nicht nur deine Fähigkeiten beim Klettern verbessern, sondern auch die Kondition deines Körpers. Erfahren Sie mehr über Themen rund ums Klettern, wenn Sie die Boulder Zone Area 51 besuchen. Wir bieten verschiedene Artikel, die Ihnen helfen, Ihr Spiel im Klettern zu verbessern und schließlich die Spitze zu erreichen. 

Beste Kletterspots

Boulder Zone Area 51: Beste Kletterspots

Boulder Zone Area 51 ist perfekt für alle, die ihre Stärken und Fähigkeiten beim Klettern herausfordern wollen. Egal, ob Sie Anfänger oder Profi sind, es ist der beste Ort, um Ihre Kletterkünste zu üben. 

Wenn Sie jedoch nach einem anspruchsvolleren und aufregenderen Erlebnis suchen, sollten Sie sich diese Top-Kletterplätze ansehen, die Sie besuchen können, sobald Sie unseren Kurs gemeistert haben!

Red Rocks, Nevada

Nevada ist nicht nur für Las Vegas bekannt, sondern auch für Red Rocks, einen der besten Orte zum Klettern, der nur eine Stunde von Sin City entfernt ist. Obwohl es in der Nähe einer der geschäftigsten Städte der Welt liegt, ist das Klettern auf den Felsen dieser Wüste sehr ruhig und entspannend. Dieser Spot ist willkommen für Veteranen und Anfänger.

Yosemite National Park, Kalifornien Der Yosemite National Park ist

wahrscheinlich der berühmteste Ort zum Klettern unter begeisterten Kletterern. Er ist reich an Geschichte wie kein anderer. Es liegt in den Bergen der kalifornischen Sierra Nevada. Jeder Aufstieg, den Sie über die hohen vertikalen Wände machen, macht es aufgrund der unglaublichen Aussichten zu einem sehr lohnenden Erlebnis. 

Es ist auch die Heimat von ‚El Capitan‘, einer berühmten vertikalen Felsformation, die ein gemeinsames Ziel für Kletterer auf der ganzen Welt ist.

Railay Beach, Thailand

Diese wunderschöne Halbinsel zwischen der Stadt Ao Nang und Krabi in Thailand gilt als Paradies für Kletterer auf der ganzen Welt. Das wunderschöne blaue Meer ist ein unvergesslicher Anblick, wenn Sie die Kalksteinklippen von Railay Beach erklommen haben. Es steht Kletterern aller Niveaus offen. Seine Lage ist weit weg vom Festland, was ein Gefühl von Gelassenheit und Ruhe vermittelt.

Kalymnos, Griechenland

Kalymnos bietet Hunderte von Routen, die den Vorlieben und Erfahrungen jedes Kletterers gerecht werden. Vom Anfänger bis zum Experten ist mit Sicherheit eine Route für Sie dabei. Sein erstaunlicher Kalkstein ist eines der begehrtesten Merkmale für Kletterer. Erwähnenswert ist auch, dass es sich in einem der schönsten Länder der Welt, Griechenland, befindet. Sein konstant trockenes Wetter macht es das ganze Jahr über zugänglich.

Dolomiten, Italien

Dolomiten, Italien vereint alles, was sich ein Kletterer in einem Klettergebiet wünscht. Von mehreren Routen zur Auswahl und atemberaubenden Landschaften bis hin zu einer reichen Kultur und Geschichte bietet dieser Ort alles! Er ist Europas Antwort auf den Yosemite-Nationalpark der USA. Aber es müssen keine Vergleiche angestellt werden, denn jede bietet unterschiedliche Erlebnisse, die ihre Kletterer in ihren Bann ziehen werden.

Zermatt, Schweiz

Sie können diese Liste nicht vervollständigen, ohne den Ort als Geburtsort des alpinen Kletterns zu erwähnen. Zermatt, Schweiz, steht immer ganz oben auf der Liste der Kletterer weltweit. Es beherbergt zwei der berühmtesten Berge des Landes, das Matterhorn und den Eiger. Kletterer machen es sich zum Ziel, diese beiden Berge zu besteigen, weil sie eine bemerkenswerte Herausforderung darstellen.

Boulder Zone Area 51: Wie man sicher und gefahrlos klettert

Boulder Zone Area 51: Sicheres und gefahrloses

Klettern Klettern ist eine unterhaltsame Aktivität, die voll davon ist blutpumpendes Abenteuer. Es ist gewagt und riskant mit genau der perfekten Mischung aus Aufregung, damit Sie immer wieder zurückkehren. Denken Sie jedoch daran, dass das Genießen eines aufregenden Aufstiegs nur dann Spaß macht, wenn Sie sich Ihrer Sicherheit sicher sind. 

Das Bewusstsein für die Risiko- und Sicherheitsprotokolle beim Klettern wird oft mit all der Begeisterung und Aufregung übersehen, die Sie empfinden. Es ist in Ordnung, den Sport so viel wie möglich zu genießen. Risiken fühlen und eingehen, aber Ihre Sicherheit sollte über allem stehen. Es ist schwer, eine Sportart zu genießen, die Sie in Gefahr bringt. Lesen Sie daher unbedingt diese Kletteretiketten und Sicherheitsmaßnahmen, um ein sicheres und risikofreies Klettererlebnis zu erzielen!

Klettersicherheit 101

Klettern ist ebenso gefährlich wie macht Spaß. Sie müssen alles tun, um die Auswirkungen der Schwerkraft zu mildern und Stürze zu vermeiden. Der Schlüssel zur Sicherheit besteht darin, Ihre Zahnräder und Ausrüstung immer doppelt oder sogar dreifach zu überprüfen. Bereiten Sie immer eine Sicherung für Ihre wichtigste Ausrüstung vor, insbesondere für den Sicherungsanker und die Abseilstation. 

Ihr Leben hängt von Ihrem gesunden Urteilsvermögen ab, wenn Sie sich auf mögliche Zwischenfälle vorbereiten. Respektiere und erkenne die Gefahren des Kletterns an. Wenn du dich nicht bewusst bist, wird dir der Ärger nicht aus dem Weg gehen. Und vor allem nicht über den Kopf klettern. Finden Sie einen erfahrenen Mentor, der Sie auf Ihrer Kletterreise unterrichtet und begleitet. Hier sind einige der anderen Dinge, die Sie vorbereiten müssen, um Ihren eigenen Gipfel zu erreichen!

  • Überprüfen Sie immer Ihren Gurt

Ihr Gurt ist die Leitung, die Sie mit der Sicherheit verbindet. Nachdem Sie sich auf den Aufstieg vorbereitet haben, suchen Sie immer nach dem Kletterer und den Gurten des Sicherungsgurtes. Stellen Sie sicher, dass Ihre Beinschlaufen genau an Ihren Oberschenkeln anliegen. Befestigen Sie es nicht zu fest, um die Durchblutung nicht zu beeinträchtigen. 

  • Überprüfen Sie immer die Knoten 

Bevor Sie sich auf den Weg zum Gipfel machen, überprüfen Sie immer, ob der Verbindungsknoten des Hauptkletterers mit einem Stützknoten richtig verbunden ist, um Fehlfunktionen zu unterstützen. Stellen Sie neben dem Knoten sicher, dass Sie das Seil sowohl in die Taillenschlaufe als auch in die Beinschlaufe Ihres Gurtes einfädeln. 

  • Tragen Sie immer einen Kletterhelm.

Ihr Kopf ist der verletzlichste Teil Ihres Körpers. Vor diesem Hintergrund müssen Sie es immer vor möglichen Gefahren schützen. Es gibt viele tödliche Kopfverletzungen, die beim Klettern auftreten können. Ein Steinschlag ist ein mögliches Ereignis. Das Tragen eines Helms kann auch schwere Kopfverletzungen verhindern, falls Sie fallen. 

  • Verwenden Sie immer ein langes Seil.

Es kann vorkommen, dass ein Unfall unvermeidlich ist und es zu einem Punkt kommen kann, an dem Sie Ihr Seil abschneiden müssen. In diesen Zeiten kann ein extra langes Seil Ihr Leben retten. 

Abgesehen davon sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Kletterseil lang genug ist, um die Anker zu erreichen und Sie sicher wieder in den Boden abzusenken. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Seil zu kurz ist, binden Sie immer einen Stopperknoten am unteren Ende, um ein Herunterfallen auf den Boden zu vermeiden.

Am 29.08. war der AKNÖ Cup in der Area 51 .

Am 29.08. war der AKNÖ Cup in der Area 51 .
Unser ÖTK Kader konnte beim ersten Bewerb tolle Ergebnisse erzielen.

Aaron Ringhofer                 3 Platz U-14

Lena Lackner                      6 Platz U-14

Marcel Reischl                    5 Platz U-14

Iulia Aglaia Kadas             13 Platz U-14

Maxim Samuel Kadas         6 Platz U-14

Anika Pasecker                 14 Platz U-14

Elena Denk                        15 Platz U-14